Bild des Tages: Lebendige Landschaft mit Wasserfall, 19.05.21

Dieses Gemälde hängt gerade bei mir im Wohnzimmer, und ich kann mich gar nicht daran satt sehen. Jedes Mal wenn ich hinschaue, entdecke ich neue Wege, Flüsse, Siedlungen, Wasserfälle. Es ist so lebendig!
 
Daten zum Bild: Acryl auf Leinwand, 80×60 cm, 2020
 
 
 
Wünsche Dir einen farbenfrohen Tag,
Yvonne
von Jetzt wird’s bunt!
 

Bild des Tages: Baumwesen, 17.05.21

Ich liebe Ausdrucksmalen und  der Scherenschnitt hat es mir in letzter Zeit auch sehr angetan. Aus der Kombination entstehen gerade faszinierende neue Bilder.

Daten zum Bild: Baumwesen, Collage Scherenschnitt, Zeichenpapier, 140×100 cm, 200 g/qm, 17.5.21

Bild des Tages: Aprilwetter, 05.05.21

Gerade passiert viel Experimentelles und oft entdecke ich das Gesamtbild erst, wenn ich damit fertig bin. Beim Aprilwetter war es so, dass ich das Bild im Hochformat erstellt habe und eigentlich nicht zufrieden war. Mir fehlte der Fokus. Erst als ich es ins Querformat drehte, eröffnete sich vor mir eine raumgreifende Landschaft, die von wechselhaftem Wetter begleitet wird.

An diesem Bild mag ich besonders, dass sich die Landschaft jedes Mal verändert, wenn ich sie betrachte. Es entstehen Berge, Täler, Gebäude, Wege und Flüsse – immer wieder neu.

Daten zum Bild: Aprilwetter, Mixed Media auf Aquarellpapier 300 g/qm, 5.5.21

Morgenmalen – Dein kreativer Start in den Tag

Normalerweise biete in meinem Atelier Kurse, Kunst und Kreatives an. Das geht gerade leider nicht, und ich empfinde das als sehr anstrengend und herausfordernd. Mir fehlt das Malen mit anderen Menschen im Atelier.

Wenn ich die anderen nicht um mich habe, dann vergesse ich oft auch selbst zu malen, und das tut mir nicht gut. Ich werde, wie der Schwabe sagt, oleidig. Wenn ich dann aber wieder kreativ geworden bin, geht es mir besser, und ich gehe mit mir und anderen wohlwollender um und mein Tag verläuft entspannter, mit Leichtigkeit und Lachen.

Maedchenkatzeschiff
Ich spiele mit Aquarell … und plötzlich sind da ein Mädchen mit ihrer Katze und einem Schiff

Kostenlose Videoreihe gegen die pandemische Vereinsamung und Zermürbung 

Da ich aber langsam echt kribbelig werde und die Befürchtung habe, dass das Malen im Atelier noch eine Weile lang nicht stattfinden kann, kommt hier nun meine Einladung an Dich, mit mir zusammen, für 7 Tage ins Malen zu gehen – immer morgens für 30 Minuten.

Ich möchte Dich einladen, kreativ in den Tag zu starten und Dir selbst nochmal Aufmerksamkeit und Ruhe zu schenken. Erlaube es Dir, Dir Zeit für Dich zu nehmen und zu schauen, wie es Dir gerade geht.

Was möchtest Du heute erleben?
Was ist Dir heute wichtig?

Vielleicht entsteht auch eine Vision für den Tag.

Was möchte ich heute erleben?
Was möchte ich heute erleben?

Morgenmal-Videos

Ich begleite Dich beim Malen und gebe Dir paar Impulse, die Du für Dich verwenden kannst, wenn Du möchtest. Da ich weiß, wie herausfordernd und hektisch ein Morgen sein kann, habe ich das Morgenmalen aufgezeichnet. So kannst Du Dir die Videos zu der Zeit anschauen, wenn es für Dich passt und Du wirklich eine halbe Stunde Zeit hast. Sollte doch mal eine Unterbrechung da sein, dann kannst Du das Video einfach stoppen und dann an der Stelle weiter machen.

Wie ist das Morgenmalen aufgebaut?

Lass Dich also die nächsten 5 Tage auf das Morgenmalen ein.
Am  6. Tag reflektieren wir und schauen  uns dann nochmal an, was  über die Zeit entstanden ist. Hat sich vielleicht etwas verändert? 
Am 7.Tag zeige ich Dir, wie ich ein Maltagebuch gestalte. Vielleicht magst Du so etwas in der Art auch für Dich entwickeln, und das Morgenmalen zu einer Routine machen und in Deinen Tag einbauen.

Was Du dazu brauchst 

Du brauchst KEINE Vorkenntnisse. Lass Dich von Innen heraus leiten und male einfach vor Dich hin. Und vielleicht – frei nach Rilke – “malst” Du in Deine Antwort hinein.
Du brauchst 30 Minuten, vielleicht etwas zum Trinken, Papier und Farben, die Du gerne benutzt und griffbereit hast – auch ein Schulwasserfarbenkasten ist wunderbar, Wachsmalstifte, Bleistifte, Aquarellfarben, Tempera, Pastellkreiden, Filzstifte, Buntstifte, Kugelschreiber, …
Versuche diese Zeit für Dich zu reservieren.
 

Mach Dir keinen Gedanken, was Du malen könntest – lass es einfach entstehen – und wenn Du etwas siehst, was Dich für den heutigen Tag unterstützen kann, dann male daran weiter.

Introvideo: Morgenmalen erklärt

Kurz und schwäbisch erklär ich Dir, was es mit dem Morgenmalen auf sich hat. Wenn Du Dir das Introvideo anschaust, kannst Du auch gleich den “Dialektcheck” für Dich machen, da ich aus dem Schwabenländle komme und somit kein Hochdeutsch kann.

Wenn Du mein Schwäbisch gut “verschtehsch”  und Lust aufs Morgenmalen hast, dann melde Dich zu meinem Newsletter an und mach einfach mit.
Ich freue mich auf Dich!
Wenn Du Fragen oder Anregungen hast oder etwas teilen möchtest, dann schreib mir eine Mail.

 
Bunte Grüße und eine farbenfrohe Woche,
Yvonne 
von Jetzt wird’s bunt!
 

 

 

 

 

A painting a day – raus aus dem KreaTief und rein ins Morgenmalen

Ein Bild pro Tag,  #apaintingaday – diese Aktion, Challenge, Herausforderung, … reizt mich schon lange und immer wieder starte ich einen neuen Versuch. Ich scheitere dann jedes Mal. Einmal liegt es an meiner übertriebenen Erwartungshaltung oder an Inkonsequenz und Undiszipliniertheit. Dann habe ich keine Inspiration oder das Leben kommt einfach dazwischen. Oder ich habe keine Zeit. Aufschieberitis kennt viele Gründe …

Ich konnte mich als Künstlerin auch lange “nebenher” mit einem Thema beschäftigen, sozusagen “damit schwanger gehen” und dann meine Bilder auf einmal “gebären”. Dann sprudelte die Schaffenskraft über Tage und Wochen einfach aus mir heraus und am Ende standen dann etliche Bilder und Gestaltungen vor mir. Die Muse hat mich in diesen Zeiten geküsst. Es lief einfach.

Ein Bild pro Tag, Wurzeln, Aquarell, 30x30 cm, 10.01.2021
Ein Bild pro Tag, Wurzeln, Aquarell, 30×30 cm, 10.01.2021

Das KreaTief

Those were the days my friend, I thought they’ll never end … (Mary Hopkin). Das waren also Tage, von denen ich dachte, sie würden nicht enden. La la la -lalala.

Tja, dann kam Corona und ein “KreaTief” legte sich über meine bisherige Arbeitsweise. Erstes Aufbäumen, Verarbeitung, Rückzug ins Schneckenhaus – keine Bilder, kein kreatives Schaffen und mega schlechte Laune. Kein Bock! Künstlerin in der Krise.

Das hält keine lange aus – nicht mit mir. Also, was tun?

Routine schaffen

Da der Betrieb im Atelier und meine Honorarverträge durch den Lockdown eingestellt wurden und mich diese ansonsten sehr kreative Arbeit nicht mehr am Laufen hielt, musste ein neues “künstlerisch disziplinarisches Konzept” her, um meiner kreativen Schaffenskraft einzuheizen.

Wie arbeiten also andere Künstler? Das Buch Musenküsse. “Für mein kreatives Pensum gehe ich unter die Dusche” von Manson Currey hat mich inspiriert und mir gezeigt, was man nicht nur als Künstler alles so machen kann, wie viele Dinge ich noch nicht ausprobiert habe und wahrscheinlich auch niemals machen werde. Wirklich lesenswert!

Wie schaffe ich also meine eigene Routine, die mich inspiriert, in einen Flow bringt und mich trägt? 

Yvonne!!! Hör bitte auf zu denken und mach einfach! Irgendwas! Fang an! Es ist total egal, was dabei rauskommt! Aber tu es!

Bei der Arbeit
Bei der Arbeit

Die Idee des Morgenmalens kam mir wieder in den Sinn. Früher habe ich das oft gemacht. Warum eigentlich jetzt nicht mehr? Es ist wie mit Yoga, Meditation, Sport, gesunder Ernährung und was mir sonst noch gut tut. Eine Zeitlang bin ich echt gut dabei und dann schläft das Ganze ein. Booaahhh. Mist! Also, zurück auf Anfang.

Damit es mir dieses Mal leichter von der Hand geht, nehme ich andere mit ins Boot. Ok, wie kann ich das unter pandemischen Umständen leisten?

Online —ähm — ok —aha—nein—doch?—puh—und wie jetzt?

Morgenmalen online

Ich habe mich hingesetzt, mich mit Social Media befasst und das Morgenmalen tatsächlich in ein Onlineformat gebracht. Das ist völlig neu für mich – eine absolute Herausforderung. Das Morgenmalen steckt in den Kinderschuhen und geht am 03.05.21 online. Es nicht perfekt, aber es im Prozess und dynamisch. Das ist etwas, was mir unheimlich gut gefällt, wo ich Feuer und Flamme bin und zur Höchstform auflaufen kann.

Was möchte ich heute erleben?
Was möchte ich heute erleben?

Und plötzlich kommen die Bilder

Es ist auf einmal ganz leicht. Der Knoten ist geplatzt und die Bilder kommen eins nach dem anderen aus mir heraus. War es doch ein “schwanger gehen”? Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar über den Neuanfang und freue mich darauf, was alles an Bildern entstehen wird.

Gerade kommt mir der Gedanke, dass EIN Bild am Tag eigentlich für mich nicht stimmt. Cooler finde ich es, zu schaffen und zu machen und zu werkeln bis mir die Puste ausgeht und dann  das Bild zu präsentieren, dass mir am besten gefällt. Boh, das fühlt sich gerade richtig gut an. Also los! Auf gehts zu #paintingoftheday – Bild des Tages!

Bunte Grüße,

Yvonne
von Jetzt wird’s bunt!

P.S. Wenn Du Lust auf Morgenmalen hast, dann melde Dich bei meinem Newsletter an. Dann bekommst Du den Link zu der Aktion zugeschickt.

 

Am See, Acryl auf Leinwand, 30×40 cm – Malspiel der Begegnung

Aus dem Malspiel der Begegnung versuche ich nun Bilder zu erschaffen, welche einerseits Polarität und Trennung und andererseits Verbundenheit und Verbindung im sich aufeinander Beziehen, zeigen. Immer wieder gerate ich dabei an Himmel und Erde, Licht und Schatten, oben und unten sowie Spiegelungen.

Die Entstehung dieses Werks wurde durch ein Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ermöglicht.